Home    Rad-Jubiläum    Styling    Rückblick    Galerie    Sponsoren    Hotels    Impressum    
5. Hildesheim Tweed Ride

Liebe Freunde der gepflegten Fahrradkultur,

der Termin für den 5. Tweed Ride 2017 steht fest. Diesmal fahren wir am Sonntag den 14. Mai los. Wie schon vor drei Jahren wird es ein echter "Classic Day" in Kooperation mit der Hildesheimer Rosenstock Classic Oldtimerrallye. Der Hildesheimer Marktplatz wird wieder eine Augenweide für Fans von zwei- und vierrädrigen Oldtimern. Wir tüfteln grade wieder an einer neuen spannenden Strecke für euch. Als historisch-eleganter Fahrradausflug samt Erlebnispicknick bleibt der Hildesheim Tweed Ride auch in diesem Jahr der ideale Event für Freunde von Entschleunigung und dem britischen Lebensstil.

Wer kein eigenes "Vintage-Bike" besitzt, kann bei uns für eine geringe Leihgebühr ein Fahrrad mieten, aber selbstverständlich kann man auch mit einem "normalen" Fahrrad teilnehmen – wichtig ist das Styling des Fahrers ;-)

Genauere Informationen hierzu findet ihr demnächst in den Artikeln zur Strecke, zur Anmeldung und zum Picknick.

Für Fragen, Tipps, Ideen und aktuelle Infos rund um den Tweedride besucht unsere Facebook-Gruppe offen.

https://www.facebook.com/groups/1390609194485864/

Ihr wisst nicht was ein TWEED RIDE ist? Kein Problem! Hier eine kurze Einführung

Als Tweed Ride oder Tweed Run wird eine Fahrradtour bezeichnet, bei der die Fahrräder und die Outfits wichtiger sind als das Erreichen eines Ziels als Erster einer Gruppe, es wird gemütlich geradelt, pausiert, Landschaft, Essen und Trinken genossen, und das alles so stilvoll wie möglich...

Nachdem der erste Londoner Tweed Run im Jahr 2009 ein großer Erfolg war, hat sich die Idee innerhalb kürzester Zeit weltweit verbreitet, so dass diese Art Veranstaltungen mittlerweile in Großstädten weltweit erfolgreich stattfinden. Angelehnt an die "Golden 20s" in Großbritannien ist es wichtig, dass die Teilnehmer sich in traditionellen Tweed Kostümen kleiden und britischen Lifestyle verkörpern. Egal ob Sonne, Wind oder Regen, gefahren wird trotzdem, very british. Natürlich ist "Tweed" hierbei nicht verbindlich oder ausschließlich gedacht, je nach Wetterlage kommen die unterschiedlichsten Kleidungsstücke und -stile in Frage, entscheidend ist der Grundgedanke, schick zu Radeln.

Die Londonder formulierten es vor Jahren so: "Es gibt doch nichts Häßlicheres, als diese Horden von Radfahrern in Funktionskleidung, mit Helmen und Ergolenkern und Unmengen von Reflektorstreifen. Damit Fahrradfahren wirklich Spaß macht, muss es auch möglich sein, das Ganze stilvoll zu tun..."